Cookies

Cookies používáme k přizpůsobení obsahu webových stránek a k analýze provozu. Více informací naleznete zde: Wir schützen Ihre persönlichen Daten

Gemeinde Břeclav Nám. TG.Masaryka 3, 690 81 Břeclav

Beschreibung

Dieser Text wurde mit Google Übersetzer übersetzt.

Břeclav ist eine junge Stadt. Sie wurde an eine Stadt erst im September 1872 vom Kaiser Franz Josef I. erhöht. Das war Ergebnis der sturmigen Entwicklung der alten Agrarstadt, nachdem sie zur ersten Eisenbahnkreuzung der Österreichisch-ungarischen Monarchie wurde. Die erste Besiedlung des Gebietes hängt mit Ankommen der alten Slawen am Ende des 5. Jahrhunderts oder Beginn des 6. Jahrhunderts zusammen. Während der Existenz des ersten Slawischen Staates, später Großmähren genannt, wurde nich weit von heutiger Břeclav eine mächtige Stammbefestigung gegründet, die heute in den wirtschaftlichen Kreisen und auch unter breiter Öffentlichkeit als Pohansko bei Břeclav bekannt ist. Nach seiner Untergang am Beginn des 10. Jahrhunderts konzentriert sich die Siedlung auf dem Territorium der heutigen Alt Břeclav. Es gab Kämpfe um die ganze Großmährische Erbe zwischen Ungarn, Polen und tschechischer Přemyslovci Familie. Die letzgenannten haben den Kampf gewonnen und nach dem Regensburger Frieden, geschlossen im Jahre 1041 von dem tschechischen Fürsten Břetislav und dem deutschen Kaiser Heinrich III., hat sich die Grenze an die Thaya verschoben. Die Grenze an Ungarn bildete der Fluss March. Ein neu entstandene Siedlung mit Burg bekam ihren Namen nach ihrem Gründer Břetislav - Břeclav. Auf dem Ort des heutigen Schlosses wurde eine Burg gebaut, zuest aus Holz, im 13. Jahrhundert aus Stein, die mehrmals die Angriffe von Österreichern und Ungarn abstoßen hat. Im 16. Jahrhundert hatte die Burg eine wichtige Schutzrolle gegen Angriffen von Turken. In den Hussitenzeiten, in den Jahren 1426 - 1434, wurde die Burg sogar zur Siedlung von Hussiten. Nach dieser Periode hat das Land unter Krieg zwischen dem tschechichen König Jiřík aus Poděbrady und dem ungarischen König Matyas, genannt Korvín, sehr gelitten. Damals wurden viele Dörfer in Umgebung von Břeclav zerstört, um nie mehr wieder erneut zu werden. Stark beschädigt war auch das Städtchen von Břeclav und die Mehrheit der überlebenden Population übersiedelte zur Burg und gründete hier eine neue Siedlung, wobei die ursprüngliche Břeclav zur Alt Břeclav wurde und ihre Marktfunktion wurde dann nur in ihrem deutschen Namen "Altenmarkt" reflektiert. Im 16. Jahrhundert gehörte die Herrschaft dem mächtigen mährischen Geschlecht der Žerotíner, die sie zum Zentrum ihres Territoriums machten. Nach der Schlacht auf dem Weißen Berg haben sie aber Břeclav verloren und im 1638 wurde die Stadt von der Liechtenstein Familie gekauft. Diese Familie herrschte dann in Valtice, Lednice, Břeclav und Lanžhot. Ihr Hauptsitz war in Valtice (Feldsberg - bis 1920 gehörte diese Gemeinde zu Niederösterreich, nicht zur Tschechoslowakei), ihren Sommersitz hatten sie in Lednice (Eisgrub) und das Schloss in Břeclav blieb so nur ein Sitz für ihre Verwalter. Das Land musste sich zuerst aus schweren Beschädigungen während Standesaufstand und 30jährigen Krieg erholen. Es verlief auch eine starke Rekatolisation. Vor allem in Břeclav und ihrer Umgebung wurden die Anhänger der Brüdergemeine, die dieselbe Glaube bekannten, als ihre ehemalige Herren aus Žerotín, mit Gewalt rekatolisiert. Es wurden auch mehrere Baptiste ausgetrieben, die hier beinahe schon ein Jahrhundert lebten. Die Fürsten von und zu Liechtenstein gehörten zu den reichsten Feudalen im ganzen Land. Ihre Mitglieder findet man in Dienstleistungen der herrchenden Habsburger Familie oder unter wichtigen Generalen. Sie unterstützten aber auch Kunst - Theater, Malerei, Architektur. Das ermöglichte ihnen ihr erfolgreiches Unternehmen, aber auch Zwang der Untertanen zur schweren Arbeit und höhen Steuern. Dank ihrem Verhältniss zur Kunst und zum Unternehmen wurde die Lanschaft zwischen Břeclav, Lednice und Valtice langsam umgewandelt. Es ist eine komponierte Agrarlandschaft entstanden, die genung Mittel zum kostbaren Lebenstil und Kurzweil lieferte, die die Herrschaft in den umfangreichen Waldkomplexen zwischen Thaya und March, aufgefrischt mit romantischen Bauten, die heute als Lednice-Valtice Areal bekannt sind, verdaute. Břeclav ist heute ein Eingangstor in das ganze Areal, das auf der Liste der UNESCO steht. Die Stadt liefert genug Unterkunftskapazitäten, Verpflegungsmöglichkeiten und sportliche Betätigung und sie ist ein Startpunkt in die Landschaft reich an Naturschönheiten und Wälder durchwebt mit zahlreichen Flüssen wie Thaya, March, Kyjovka und Trkmanka und ihren blinden Armen. Auf Ausflugen, egal ob zu Fuss, mit Fahrrad oder Motorrad, können sie viele anmutige architektonische Juweln bewundern, die in Laüfe der Jahrhunderten entstanden sind - begonnen mit Romanischer Architektur und beendet mit Neogothik des 19. Jahrhunderts oder Funktionalismus des 20. Jahrhunderts. Die Landschaft wird oft als Perle Südmährens bezeichnet.

Detaillierte Informationen

Telefon 519 311 384, 519 311 222
E-Mail
Webseite http://www.breclav.org
Barrierefreier Zugang Nein
Fax 519 311 238

Cyklosféra

Adresse

Pod Zámkem 3096/3, Břeclav, 69002

Telefon

731 657 980, 774 027 549

Web

http://www.cyklosfera.cz

259 m

Hotel Rose

Adresse

Veslařská 5, Břeclav, 690 02

Telefon

519374083

Web

http://www.hotelrose.cz/hotel-rose-breclav/

268 m

Domov mládeže Břeclav

Adresse

Bří Mrštíku 4, Břeclav , 690 30

Telefon

724 645 834

Web

http://www.spsbv.cz/index.php/o-nas/domov-mladeze/ubytovani-verejnosti

289 m

Apartmán U Dyje

Adresse

Smetanovo nábřeží 952/2, Břeclav, 69002

Telefon

777 124 550

311 m

Hotel Zimní Stadion

Adresse

Pod Zámkem 2881/5, Břeclav, 690 02

Telefon

724377127, 606 780 001

Web

http://www.ubytovani-restaurace-breclav.cz

315 m

Sport bar U Zlomené brusle

Adresse

Pod Zámkem 2881/5, Břeclav, 69002

Telefon

777 30 33 30

Web

http://www.uzlomenebrusle.cz/ubytovani.html

316 m
112 m

Schwimmbad Breclav

V krásném travnatém areálu s množstvím vzrostlých stromů, který nabízí relax a občerstv...

Adresse

Veslařská 2126/1, 690 02 Břeclav, Česko

112 m

Sport und relaxzentrum TJ Lokomotiva Břeclav

Squash Klub Reservation: +420 519 322 480, +40 724 877 520 Zwei klimatisierte Kurte, Möglichkeit ein...

Adresse

Veslařská 1, 690 02 Břeclav

Telefon

+420 724 877 520 - recepce | +420 724 877 521 - posilovna

112 m

Steigerwand Břeclav

Steigerwand Břeclav befindet sich in der Halle des Sporklubs Lokomotiva Břeclav. Sie ist allen gewid...

Adresse

Sportovní hala TJ Lokomotiva Břeclav, Veslařská 2126/1, 690 02 Břeclav, Česká republika

Telefon

+420 775 587 404

117 m

Úniková hra: Exit game

Hra založená na počítačových únikových hrách. Jedinečný interaktivní zážitek, který vyžaduje zapo...

Adresse

U Stadionu 2144/1, 690 02 Břeclav, Česko

Telefon

704 270 285

128 m

Břeclav - Fahrradverleih - Touristen- Informationsbüro

Wir bieten folgende Fahrräder an: - Trekking-Herrenfahrräder SUPERIOR (3 Stk) - Trekking-Herrenfahr...

Adresse

U Tržiště 324/8, 690 02 Břeclav, Czechia

Telefon

519 326 900, 731 428 235

259 m

Cyklosféra

Cyklosféra je cyklistický multiplex umístěný na klidném, ale strategickém místě v areálu Břeclavs...

Adresse

Pod Zámkem 3096/3, Břeclav, 69002

Telefon

731 657 980, 774 027 549

Nám. TG.Masaryka 3, 690 81 Břeclav